Zeichen und Behandlung von zu viel Hefe im Körper


Candida ist ein Pilz, der eigentlich eine Form von Hefe ist. Sie haben eine sehr kleine Menge dieses Pilzes in Ihrem Verdauungssystem, und in der Regel ist es harmlos. Sie können bestimmte Probleme auftreten, wenn die Hefe in Ihrem System und bricht durch Ihre Darmwand überwuchert Ihren Blutkreislauf zu gelangen. Die Bedingung ist Candidiasis genannt. Ihr Körper erfährt Schäden durch freie Radikale, wenn Hefe überwuchert und erzeugt ein Nebenprodukt namens Acetaldehyd. Antibiotika, Alkohol, Geburtenkontrolle Pille und Zucker sind einige der häufigsten Ursachen für im Körper zu viel Hefe Wachstum aufweisen. Stress und Medikamente können auch dieses Problem verursachen.

Was passiert, wenn Sie zu viel Hefe in Körper?

1. Chronic Fatigue

Video: Part 2 - The Life and Adventures of Robinson Crusoe Audiobook by Daniel Defoe (Chs 05-08)

Wenn Sie immer müde und erschöpft fühlen, und zwar unabhängig davon, wie viele Stunden Schlaf Sie bekommen kann chronisches Erschöpfungssyndrom die Ursache sein. Sie können auch andere Probleme, wie Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, und Schwierigkeiten mit der Konzentration und Gedächtnis erleben. Sie befinden sich in einem erhöhten Risiko chronisches Erschöpfungssyndrom zu entwickeln, wenn Sie bereits eine Candida-Infektion haben.

2. Mood Disorders

Menschen mit Candida sind wahrscheinlich mit Angst, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Reizbarkeit und Panikattacken behandeln.

3. Vaginal und Harnwegsinfektionen

Video: Zeitgeist: Moving Forward (2011) (Subs 36 Languages)

Candida kann gut sein, die zugrunde liegende Ursache der wiederkehrenden vaginale oder Harnwegsinfektion. Viele Menschen wissen nicht, dass sie Candidiasis, indem er einen Geschlechtsverkehr mit jemandem bekommen, die sie bereits hat.

4. Mundsoor

Bedingt durch den gleichen Stamm von Candida, Mundsoor ist eine Art von Hefe-Infektion, die Ihre Schleimhäute auswirkt. Sie sind wahrscheinlich diese Infektion wegen der Verwendung von oralen Kortikosteroiden zu entwickeln. Wenn sie unbehandelt, kann die Infektion auf die Lunge ausgebreitet, Verdauungstrakt und Herzklappen. Wenn Sie diese Infektion haben, können Sie diese leicht auf andere Personen durch den Speichel übergeben.

5. Sinus-Infektionen

Es kann viele andere Ursachen für Sinus-Infektionen, aber Candida kann auch eine Rolle zu spielen. Sie können in saisonalen Allergien und Stauen einen anhaltenden Husten mit einer Zunahme erfahren. Sie können auch post-nasal drip und andere grippeähnliche Symptome entwickeln.

6. Darm-Distress

Symptome wie anhaltendes Völlegefühl, Blähungen, Verstopfung, Aufstoßen, Magenkrämpfe und Durchfall können auch eine Candida-Infektion hinweisen. Laufende Darmleiden ist in der Regel ein gemeinsames Zeichen von Candidiasis, die das Ergebnis der Hefe ist der Darm Überholmanöver und outnumbering gesunden Bakterien im Darm.

7. Gehirn Nebel

Genau wie chronische Müdigkeit und Stimmungsschwankungen, Benommen auch eines der Symptome von zu viel Hefe im Körper sein kann. Mit Candida, können Sie einen Mangel an Konzentration, Konzentrationsprobleme, schlechte körperliche Koordination erleben, und ein schlechtes Gedächtnis.

8. Nagel- und Hautpilzinfektionen

Pilz in dem Zehennagel und Fußpilz sind einige der am häufigsten durch den gleichen Stamm von Hefe verursacht Hefe-Infektionen, die Candidiasis verursacht. Wenn Sie mit anhaltenden Pilzinfektionen des Nagels zu tun hat, können Sie mit Ihrem Arzt sprechen, um zu bestätigen, ob es dich um Candida zurückzuführen ist.

9. Hormonal Imbalance

Sie können auch wegen der in Ihrem Körper viel Hefe mit einem hormonellen Ungleichgewicht zu tun haben. Experten gehen davon aus, dass Candida gut ein Faktor verursachen frühe Menopause sein kann, ein niedriger Sexualtrieb, PMS, Endometriose, Migräne, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen, und die Unfähigkeit, Gewicht zu verlieren.

Wie behandeln zu viel Hefe im Körper

Zu wissen, was Hefeüberwuchterung verursacht hilft, die beste Behandlungsoption zu bestimmen. Sie können auch bestimmte Schritte unternehmen, um das Wachstum von Hefe im Körper mit einigen Hausmitteln zu begrenzen. Hier sind einige Empfehlungen:

1. Begrenzen Sie Ihre Aufnahme von Zucker

Da Candida auf Zucker gedeiht, macht es Sinn, Ihre Aufnahme von Zucker zu begrenzen Candidaüberwuchterung zu verhindern. Raffiniert und verarbeitete Lebensmittel, sowie Lebensmittel, die reich an Zucker und Gluten schaffen eine geeignete Umgebung für Hefe zu wachsen. Sie sollten zu begrenzen Sie die Aufnahme von Süßigkeiten, Alkohol, Essig, Brot und Lebensmittel, die Erdnüsse in Betracht ziehen. Entscheiden Sie sich für Lebensmittel, die reich an Eiweiß und gesunde Fette, die Sie gesund zu halten. Chia-Samen, Avocados und wild gefangenen Fische sind einige der besten Entscheidungen.

2. Essen Sie Anti-Pilz-Foods

Eine Möglichkeit, Candida zu töten, ist die Einnahme von Anti-Pilz-Lebensmittel zu erhöhen. Knoblauch und Kurkuma sind große Auswahl hier. Darüber hinaus können Sie auch Kokosöl in der Ernährung Hefe zu töten, wie es Caprylsäure enthält, die antimikrobielle Eigenschaften aufweist. Experten sind der Ansicht, dass Kokosöl als die Medikamente noch wirksam ist.

3. Fügen Sie Probiotika in der Ernährung

Probiotika können Sie Ihr Immunsystem und regulieren die Verdauung unterstützen. Durch die Anzahl der gesunden Bakterien zu erhöhen, Probiotika sicherzustellen, dass Sie nicht mit den negativen Auswirkungen von Candida zu tun haben. Sie können Probiotika in Form von Tabletten nehmen oder einfach nur essen hohe probiotische Lebensmittel, wie Kombucha, Kefir und Joghurt.

4. Verwenden Apfelessig (ACV)

Sie können ACV in Ihrer Ernährung Ihr Körper schnell heilen zu helfen. Es hat antibakterielle und antimykotische Eigenschaften und hilft, Schleim, Giftstoffe auszuschwemmen und schädliche Bakterien aus Ihrem System. Verwenden Sie nur verdünnten Apfelessig für diesen Zweck. Nehmen Sie einen Esslöffel mit warmem Wasser dreimal pro Tag: einmal morgens, dann am Nachmittag und am Abend wieder nach den Mahlzeiten. Es ist in Ordnung, etwas Zitrone zu der Mischung hinzufügen, um es besser schmeckt.

5. Steigern Sie Ihre Leber

Video: Wusstest du, was man alles an Fingernägeln ablesen kann?

Die Leber filtert Gifte und Schadstoffe aus und verhindert Candidaüberwuchterung. Sie können mehrere Schritte unternehmen, um Ihre Leber zu unterstützen. Biotherapeutika Drainage ist eine Option. Sie können auch Milchdistel und andere Sachen wie Molybdän versuchen. Achten Sie darauf, mit Ihrem Arzt zu sprechen, um die beste Art und Weise zu lernen, Ihre Leber zu unterstützen.

6. Treat Stress und Depression

Chronischer Stress kann auch dazu führen, zu viel Hefe im Körper. Es ist daher eine gute Idee, mit einem Spezialisten für emotionale Heilung zu arbeiten und lernen, wie man Stress zu bekämpfen. Sein unter Stress wird nur noch schlimmer machen. Also, achten Sie auf körperliche als auch seelische Heilung.

Teilen auf soziale Netzwerke:

Ähnliche
© 2018 sparwomenfa.ru